[Kampagne] Selbstsein und Selbstverteidigung – Xwebûn – Xwe parastin

Wir begrüßen den 20. Jahrestag der heldenhaften Aktion von Sehid Zilan und werden unseren Kampf mit dem Widerstandsgeist und dem revolutionären Feuer von Zilan beleben.
Heute versucht die faschistische türkische Regierung mit allen Mitteln unseren Kampf um Selbstbestimmung und Freiheit zu zerschlagen, besetzt und zerstört unsere Städte sowie Dörfer und hält sich nicht zurück unser Volk auf grausamste Art und Weise zu massakrieren. Dieser unmenschliche Angriff der AKP- Regierung ist hierbei in erster Linie ein Angriff auf den Befreiungskampf der jungen Frauen, die sich gegen eine 5000 jährige Mentalität wenden und dem patriarchalen System den Kampf ansagen. Die Erdogan Regierung übt jegliche unmenschliche Methoden aus um den Willen der Frauen zu brechen und sie in einen Schleier der Versklavung zu drücken. Durch Vergewaltigung und eine Politik der Gewalt versucht Erdogan uns zum Schweigen zu bringen. Doch in allen Städten in allen Dörfern Kurdistans, kämpfen unsere Freundinnen heldenhaft um die Besatzer und ihrer patriarchale Ideologie zu beseitigen.
Die Angriffe auf unsere Heimat, sowie alle Angriffe auf unser Volk, sind Angriffe auf uns junge Frauen und unseren Kampf um Selbstbestimmung und Freiheit.
Deshalb sagen wir: „Xwebûn – xwe parastin!“

Im Mittleren Osten zeigt die patriarchale Ideologie momentan sein hässlichstes Gesicht. Reaktionäre Gruppen wie der sogenannte „Islamische Staat“ vergewaltigen, versklaven, foltern, verbrennen und verkaufen Frauen und Kinder. Die Frau ist nicht nur ihrer Identität beraubt, sondern auch jeglicher Selbstbestimmung und ihrer Existenz. Inmitten dieses grauenhaften Zustandes, schafft die kurdische junge Frau ein neues Leben. Ein neues Leben, welches auf Frauenbefreiung, Ökologie und Demokratie basiert. Wir zeigen der ganzen Welt, dass die Frau im revolutionären Kampf die Vorreiterrolle einnehmen muss, um die Gesellschaft zu befreien. Wir sprechen davon, dass es keine freie Gesellschaft ohne eine freie Frau geben kann. Die kurdische Frau zeigt heute der ganzen Welt, das die Freiheit kein latentes Wort ist, sondern eine gelebte Utopie.
Wir wollen die Utopie des freien Lebens in allen Staaten aufbauen und organisieren!
Aus diesem Grund: „Xwebûn – xwe parastin!“

Die kapitalistischen Staaten in Europa, versuchen uns durch ein falsche Freiheit zu assimilieren und unseren Widerstand zu kriminalsieren.
In Europa wird eine Freiheit inszeniert die für viele junge Frauen attraktiv und anziehend ist. Aber es wird uns verheimlicht, dass unsere angebliche Freiheit in Europa, auf die Objektivisierung der Frauen zu begrenzen ist. Die Objektifizierung und Erniedrigung der Frau gilt als selbstverständlich. In solchen Zeiten werden wir die vermeintliche Freiheit, die uns die kapitalistischen Staaten versuchen zu verkaufen, nicht akzeptieren. Denn solange das patriarchale System fortbesteht und solange wir keinen Widerstand dagegen leisten, kann keine von uns sich als frei bezeichnen. Die kapitalistischen Staaten in Europa vermitteln uns Frauen ein Bild von Freiheit, das nur darin besteht, sich dem Kapitalismus anzupassen und sich somit der Versklavung zu ergeben. Wenn wir uns dem patriarchalen und kapitalistischen Bild von Freiheit anpassen, dann entwurzeln wir uns von unserer Identität, als Frau und als Kurdin.
Wir lassen uns weder kriminalisieren noch Assimilieren!
Deshalb sagen wir: „Xwebûn – xwe parastin!“

Die Unterdrückung, Isolierung und Gewalt, denen Frauen heute ausgesetzt sind, verbergen eine 5000-jährige Geschichte und Mentalität, die es aufzudecken und zu zerschlagen gilt. Wir wollen jedoch nicht nur gegen die patriarchale Ideologie und Gewalt ankämpfen, sondern auch der Wahrheit näher kommen, die wir im Laufe der Zivilisationsgeschichte verloren haben. Wir müssen zunächst verstehen, dass dieses System nicht natürlich ist und das Patriarchat nicht schon immer existiert hat. Wir müssen verstehen, dass es davor Gesellschaften gegeben hat, die um die Frau herum organisiert waren und in der keine Klassen und Staaten existiert haben. Wir müssen begreifen, dass uns einst unsere Identität und Stellung weggenommen wurde, die in der Phase der kapitalistischen Moderne nun komplett verloren zu gehen scheint. Diese Identität müssen wir wiederfinden, wir müssen uns selbst erkennen. Wir müssen erkennen, wer ist die Frau fernab von dem, was das System aus ihr gemacht hat? Wenn wir uns nicht selbst finden und selbst verteidigen, können wir auch nicht verstehen, wie unsere Freiheit aussehen kann und wie wir zu unserer Wahrheit zurückkehren.
Aus diesem Grund sagen wir: „Xwebûn – xwe parastin!“

Reber Apo der unsere Philosophie der Freiheit ins Leben gerufen hat, befindet sich seit 17 Jahren in einer gesetzeswidrigen Isolationshaft. Die Haftbedingungen sind gegen jegliche juristische Norm und seit über einem Jahr wird ihm jeglicher Kontakt zur Außenwelt verwährt, er befindet sich in einer Totalisolation. Der Krieg der faschistischen AKP- Regierung gegen die kurdische Bevölkerung und die Totalisolation von Reber Apo, sind eng miteinander verbunden und zeigen die Annährung der türkischen Regierung an das kurdische Volk. Denn die Totalisolation von Reber Apo ist nicht nur eine Angriff auf den Freiheitskampf, sondern auch ein Angriff auf das gesamte kurdische Volk. Die kapitalistischen Staaten, sehen den Befreiungskampf der Kurdinnen und den demokratischen Willen der Bevölkerung als große Gefahr an und versuchen durch die Totalisolation von Reber Apo unseren Willen und unsere Kraft zu mindern.
Doch die Freiheit von Reber Apo – ist die Freiheit der kurdischen Frau und der gesamten Gesellschaft!
Deshalb sagen wir: „Xwebûn – xwe parastin!“

Um unseren Widerstand auf Basis von Selbstsein und Selbstverteidigung auch in Europa zu stärken, haben wir als junge Frauen die Kampagne „Xwebûn – Xwe parastin“ ins Leben gerufen.
Mit den Worten von S. Zilan: Lasst uns kämpfen und uns befreien!
Rufen wir alle junge Frauen dazu auf ihre Stimmen zu erheben auf die Straßen zu gehen und Widerstand zu leisten!
Wir, die kurdischen jungen Frauen in Europa nehmen den Freiheitswillen von Sehid Zilan als Vorbild und bündeln unsere Kräfte gegen den Patriarchat und die Angriffe auf unsere Heimat und Selbsbestimmung!

Xwebûn – xwe parastin!

JCA – Jinên Ciwan ên Azad
JXK – Jinên Xwendekar ên Kurdistan

YXK
JXK
Top