yxklogo green-background2

Wir sind YXK,

der Dachverband der Studierenden aus Kurdistan in Europa. Seit Dezember 1991 setzen wir uns aktiv für eine freiheitliche demokratische Gesellschaft ein. Als organisierte StudentInnen ist unser besonderes Anliegen, die gesetzten gesellschaftlichen Strukturen zu thematisieren und sie kritisch zu hinterfragen.

weiterlesen...

yxklogo white-background 3Heute haben kurdische Jugendliche von der YXK und der Cîwanên Azad ab 14:00 Uhr einen mehrstündigen Sitzstreik in der Frankfurter Zentrale der SPD durchgeführt. Damit wollten sie auf die Situation in Kobanê aufmerksam machen, wo seit dem 15. September der IS mit der Unterstützung des türkischen Staates große Angriffe gegen den Kanton durchführt. Die Forderungen der Jugendlichen waren u.a. eine öffentliche Positionierung der SPD zu den Angriffen des IS, politische Schritte zur Aufhebung des PKK-Verbotes in der BRD, Druck seitens der Bundesregierung auf die Türkei wegen ihrer Unterstützung des IS und die Unterstützung des Widerstandes gegen den IS in Kobanê durch die Bundesregierung. Dafür forderten die Jugendlichen ein Gespräch mit Abgeordneten der SPD.

Weiterlesen...

CAErklärung des Verbandes der Studierenden aus Kurdistan – YXK und der Cîwanên Azad

An die Presse und Öffentlichkeit!

Um gegen die Barbarei des IS zu protestieren und uns mit dem Widerstand in Kobanê zu solidarisieren haben wir als YXK-Verband der Studierenden aus Kurdistan und Cîwanên Azad eine Aktion des zivilen Ungehorsam in Form eines Sitzstreiks in der SPD-Zentrale in Frankfurt a. M. begonnen.

Weiterlesen...

yxklogo white-background 3Am 29. September 2014 haben 9 Mitglieder der YXK - Verband der Studierenden aus Kurdistan e.V. ab 15:00 Uhr im Gebäude der SPD Bochum eine Sitzaktion des zivilen Ungehorsams durchgeführt, um auf die Situation in Kobanê/ Nord-Syrien/ Rojava aufmerksam zu machen und die Koalitionspartei auf ihr fehlendes Engagement gegen den IS-Terror hinzuweisen.

Die AktivistInnen betonten, dass die SPD als mitregierende Partei mitverantwortlich für die Tatenlosigkeit der Bundesrepublik sei. Sie sei dazu verpflichtet die Türkei wegen ihrer Unterstützung der IS-Terroristen zu verwarnen und unter Druck zu setzen.

Weiterlesen...

yxklogo white-backgroundLiebe Freundinnen und Freunde,
liebe Genossinnen und Genossen,

wir möchten euch mit dieser Mail mitteilen, dass unser für den 4./5. Oktober angesetzte 20. Jahreskongress nicht an dem geplanten Termin stattfinden kann. Angesichts der sich überstürzenden Ereignisse in Kobane halten wir es auf Grund des Aktionsgrades unserer Mitglieder in der gegenwärtigen Phase für nicht machbar und nicht richtig den Kongress durchzuführen. Wir hoffen auf euer Verständnis!

 

Weiterlesen...

yxklogo white-background 2Aufruf an alle! Geht auf die Straßen!

Kobanê kann nicht mehr warten! Jederzeit droht dort ein erneuter Genozid durch die klerikal faschistische Organisation Islamischer Staat. Wir fordern jeden einzelnen Menschen zum Handeln auf! Seit nun mehr als 16 Tagen ist Kobanê umfangreichen Angriffen des IS ausgesetzt. Mit erbeuteten Panzern aus dem Irak, deutschen Waffen aus Saudi Arabien, Qatar und der Türkei, geheimdienstlicher Unterstützung einiger Nato-Staaten und angeschlossenen Jugendlichen aus aller Welt, welche als Kanonenfutter dienen, will der IS Kobanê einnehmen.

Weiterlesen...

proxyWährend die Angriffe auf Kobanê breit in den Medien diskutiert werden, findet eine inhaltliche Diskussion über die Idee Rojavas nur oberflächlich statt. Viel mehr findet eine Annäherung über altbekannte Muster statt; die Schablone des Nationalstaats wird über Rojava gelegt. Alternative Ansätze einer Organisierung der Gesellschaft jenseits von Staat, Macht und HERRschaft, die Rojava verkörpern, werden auf diese Weise unsichtbar gemacht. Die aufflammende Revolution Rojava leistet nicht nur Widerstand gegen den IS, sondern stellt einen Freiheitsfunken für den gesamten Mittleren Osten dar. Für solch eine Betrachtung plädiert auch Metin Yegin in der folgenden Kolumne, welche am 26.09.2014 in der türkischsprachigen Zeitung Özgür Gündem erschienen ist.

Weiterlesen...

Bildschirmfoto 2014-09-10 um 15.16.31Liebe FreundInnen,

die 40. Ausgabe der Ronahî – Verbandszeitschrift der YXK – ist am 1. September erschienen und ab sofort erhältlich. Im folgenden möchten wir euch den Inhalt der 40. Ronahî vorstellen. Die Themenrubriken umfassen unsere Verbandsarbeiten, Politik und Gesellschaft, Gender, Kultur und Kurdisch Lernen. Interessierte können sie bei uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellen oder bei den Ortsgruppen der YXK anfragen. Eine gute Gelegenheit sich eine Ronahî zu holen ergibt sich am 22. Internationalen Kurdischen Kulturfestival diesen Samstag in Düsseldorf.

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...

  1. Einladung zur 22. Hüseyin Çelebi Literaturpreisverleihung in FFM
  2. Gemeinsame Erklärung der BDAJ, DIDF-Jugend, YS und YXK zu den Angriffen des IS in Kobanê/Rojava/Nord-Syrien
  3. Interview der Zeitschrift Ronahî mit dem YXK-Vorstand vom 30.08.14
  4. PM der YXK, 28.08.14: Kriminalisierung engagierter kurdischer Studierender durch Mainzer Polizei
  5. Aufruf Kurdischer und Kurdistan-Solidarischer Organisationen zu Protesten am 1. September (Antikriegstag)

Kampagnen

fcae1

Am 1.September 2012 begann die internationale Kampagne Freedom for Abdullah Öcalan. Die Kampagne wird getragen von der International Initiative Freedom for Ocalan – peace in Kurdistan, in der dutzenden Menschenrechtsorganisationen und Persönlichkeiten weltweit vertreten sind.

Im Rahmen dieser Kampagne gibt es Vorträge, Großveranstaltungen, Kunstprojekte und eine weltweit angelegte Unterschriftenkampagne. Weitere Informationen gibt es auf www.freeocalan.org

Weiterlesen...

Unterstützt unser Bündnis, indem ihr die Petition "Freilassung aller Studierende hinter Gittern und aller politischen Gefangenen" unterschreibt. Die Petition richtet sich an das Auswärtige Amt, das Bildungsministerium und das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Deutschland und fordert von diesen eine öffentliche Stellungnahme zu den Festnahmen der Studierenden in der Türkei. Mehr Informationen im Bündnis-Blog.

Weiterlesen...

demokratiehintergittern2

 

Nachdem die über Jahre andauernde Auseinandersetzung zwischen der islamisch ausgerichteten AKP-Regierung und dem kemalistisch ausgerichteten Staatsapparat endgültig zu Gunsten der AKP entschieden ist, begibt sich die Türkei auf den Weg zu einer Ein-Parteien-Diktatur.  

Weiterlesen...

 

von Rüstungsexporten, Kreditvergaben bis hin zu Giftgas und anderen Aktivitäten deutscher Unternehmen in Kurdistan
 
Der Krieg in Kurdistan wird international geführt und ist näher an uns dran, als viele glauben mögen. Während in der Region Kurdistan seit Jahrzehnten Widerstand geleistet wird, ziehen deutsche Unternehmen und die Regierung in Form von Rüstungsexporten oder der Finanzierung und dem Bau von Staudämmen nahezu unbehelligt ihre Profite aus diesem Krieg.
Weiterlesen...

Termine-Übersicht

loader